Du bist leider etwas langweilig, liebes München

Wir waren am letzten Wochenende für ein paar Tage in München. Ansich klingt das schon ganz schön und wir hatten die Stadt im Süden zuvor auch noch nie wirklich besucht (Oktoberfest zählt ja eher nicht).

Meist haben wir uns bei solchen Städtereisen ein paar Eckpunkte gesetzt, was man besuchen könnte usw. Dieses Mal standen nur wenige Dinge auf dem Plan, schließlich ist in München doch bestimmt immer was los. Hm, naja, vielleicht, aber wir haben davon nicht viel gemerkt. Es gibt schöne Orte, ohne Frage, aber insgesamt ist irgendwie alles zu geleckt in der bayrischen Hauptstadt, finden wir zumindest. Da finden wir andere Städte, wie zum Beispiel Hamburg oder Berlin, spannender.

Positiv sei erwähnt, dass wir richtig fit waren und nur einmal ein Bahnticket gezogen haben. Alles andere haben wir per Fuß (pro Tag um die 18 km) erreicht. Das hat schon etwas motiviert und war wohl auch nur deshalb machbar, weil die Sonne es sehr gut meinte und wir uns quasi im Sommer befanden. Die typischen Hotspots hatten wir (mehr oder weniger ungeplant) nach nicht mal zwei Tagen gesehen und so war es am Montag schon fast schwer noch etwas zu finden, was man ansehen könnte. Doch mit dem Olympiapark lagen wir da nochmal ganz gut.

So, das ist also München. War ok, aber nächstes Mal fahren wir wohl lieber ins Umland oder so. Nach einem Tag zu Hause, düsen wir dann auch wieder weiter, dann nach Köln zu einer Bildband-Release-Party von Fotograf & Blogger Ben Hammer.

Fotos sind in München natürlich auch ein paar entstanden, zeigen wir Euch auch gerne an dieser Stelle. Schöne Tage!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.