Durch den Nebel mit der DJI Air 2S

Eher spontan war ich an einem Sonntag Morgen um 10 Uhr unterwegs. Ich hoffte, dass der Nebel ähnlich stark ist wie am Vortag. Doch leider wurde ich etwas enttäuscht. Erst fuhr ich in der Einbecker Nordstadt auf einen hohen Punkt und sah nur, dass die Stadt von dieser Seite gar nicht mehr im Nebel liegt, sondern eher von der anderen Seite. Also weiter zu einem besseren Punkt.

Hier angekommen passte schon mal der Nebel, denn ich konnte selbst kaum etwas sehen. Allerdings verschwand die weiße Pracht auch relativ fix, so dass Eile geboten war. Feldweg – Drohne raus – ab in die Lüfte.

Ich hatte mir vorher kein wirkliches Motiv überlegt und auch das Livebild auf der Fernbedienung zeigte nur weiß/grau. Das war wohl nichts. Glücklicherweise darf man ja statt auf 100m jetzt bis zu 120m aufsteigen – yeha! Denn über 100m wurde es auf einmal heller und ich (eher die Kamera) hatte einen interessanten Blick auf unsere Stadt samt Nebel darunter.

Es war super schön und bescherte mir die (wahrscheinlich) bis jetzt besten Luftaufnahmen. Was ein schöner Sonntag Morgen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.