Food-Pairing und mehr im Brodhaus Einbeck

Man lernt nicht aus – jetzt weiß ich auch was Food-Pairing ist. Sehr spontan kam dieser Auftrag, bereits im letzten Jahr, zu Stande und ich wusste auch im Vorfeld nicht so ganz genau was mich erwarten wird. Doch als ich das Brodhaus betrat war dann relativ schnell klar worum es ging.

Das Food-Pairing selbst wurde durch einen Sommelier begleitet und erklärt. Im Grunde dient es dazu, dass man lernt wie gut die verschiedenen Getränke und Speisen miteinander harmonieren, oder eben auch nicht. Ziemlich interessant und auch gar nicht so einfach. Hier ging es jetzt um die Kombination unterschiedlichster Biere und Speisen von A bis Z, oder auch Forelle bis Erdnuss.

Ich war aber nicht zum Essen dort, sondern begleitete die Gastronomen fotografisch bei ihrem Food-Pairing Unterricht.

Zu einem späteren Zeitpunkt war ich erneut im Brodhaus und habe einen Blick in die Küche geworfen. Es wurden Desserts, Steaks und Burger kreiert, die ich in Form einer kleinen Reportage ins rechte Licht rücken durfte. Ebenfalls sehr cool und machte echt Spaß. Im Prinzip ist es eine Kombination aus Reportage und Produktfotografie. Und manchmal darf man die Hauptdarsteller am Ende sogar kosten, wie praktisch 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.