Schlagwort: Workshop

Foto-Workshops bei uns

Da wir merken, dass das Interesse an Foto-Workshops scheinbar ungebrochen ist, schreiben wir dazu auch mal wieder diesen kleinen Blogbeitrag. Denn gerade erst vor ein paar Wochen hatten wir erneut einen wunderbaren Tag mit Fotografie-Begeisterten und viel Spaß.

Doch vorab vielleicht kurz ein paar grundlegende Dinge zu dem Thema Workshop und ein paar Gedanken dazu warum unsere Workshops so rar gesät sind. Wir haben echt Freude daran Euch etwas zu vermitteln und sind gerne dafür verantwortlich, dass ihr am Ende des Tages so viel mehr aus Eurer Kamera herausholen könnt!

Read more

Biker and skateboarder in Venice Beach, Los Angeles, California at sunset

Ripkedemy – eine Woche der anderen Art

Puh, was war denn da los?! Vor zwei Wochen startete eine völlig wild gemischte Truppe von neun Fotografen um sich mit Paul Ripke zu treffen und von ihm zu lernen. Das alles im wunderschönen Kalifornien. Hört sich fett an, oder? Verdammt, das war es auch !!! Ripkedemy, die erste! Unvergesslich.

Soviel mal zur Kurzfassung. Etwas genauer ausgeführt, was für alle Nicht-Dabeigewesenen wohl leider auch nicht nachvollziehbar sein wird, kann ich es gerne mal versuchen.

Diese Woche war alles, aber kein normaler Foto-Workshop. Es ging um soviel rund um das Business; Zufälle, die gar keine sind; Selbstwahrnehmung; etwas Technik; viel Arbeit; Überwindung; Neuausrichtung; gute Fotostrecken und eine Menge Spaß.

Ihr merkt, dass es um viel ging was nichts mit Fotografie zu tun hat und doch hat es am Ende eben doch genau dazu geführt gute Fotos zu machen.

Read more

Ripkedemy in Kalifornien – was wird mich erwarten?

Spontane Ideen sind die besten! Mir fiel gerade (3 Wochen vor Abflug) ein, dass man doch einfach mal kurz ein paar Gedanken festhalten könne – schließlich wird diese Reise ein Höhepunkt des Jahres sein. Und außerdem ist es vielleicht schön später zu sehen, ob die Erwartungen überhaupt erfüllt wurden 😉

Wer nicht weiß worum es überhaupt geht, der klickt mal hier – die Ripkedemy in Kalifornien. Der Mann dahinter ist ein gewisser Paul Ripke – Hamburger Heidelberger, Fotograf, Verrückter. Er ist definitiv ein Macher, traut sich viel und gewinnt am Ende irgendwie immer – so sieht es zumindest oft aus. Dass aber auch bei ihm nicht immer alles so einfach und erfolgreich läuft, erfährt man in zahlreichen Interviews mit anderen Fotografen. Was einen dann ja doch auch etwas beruhigt 😉

Ich verfolge Pauls Aktivitäten eigentlich noch gar nicht so wirklich lange, ich glaube seit 2014. Durch seine Bildbände, die Toten Hosen, Marteria und die WM 2014 fiel er mir dann immer öfter auf – meist positiv, hehe. Negativ nur bei der Bildbesprechung mit dem Stilpiraten – da wurde auch ein Foto von uns besprochen 😉 Später traf ich Paul mal kurz bei seiner WM Ausstellung in Hamburg und auch in Göttingen zusammen mit den „11 Freunden“.

Nun gut, soviel zur Vorgeschichte. Am 17. Dezember 2015 kam aus dem Nichts ein FB-Post von Paul mit dem Link zur Ripkedemy. Ich habe daraufhin sofort das bei FB geschrieben:

Traum hoch 10! Benötigt noch jemand ein Weihnachtsgeschenk für mich? Hier wäre eins!
Eine Woche, der Workshop! Die Finger kribbeln …

Read more