Blog

Schon im letzten Jahr stellte sich herraus, dass wir 2016 mal ein paar Fotos in den heiligen Hallen unserer örtlichen Brauerei schießen werden. Mir schwebte ja ursprünglich eine Business-Reportage vor, bei der wir uns selbst Szenen suchten und die Arbeitsprozesse festhalten würden. Ok, wie das manchmal so ist mit ersten Ideen, es geht nicht immer alles. Aber halb so schlimm, das Gegenangebot war völlig ok 😉

Read more

Unter dem Sternenhimmel

Öfter mal was Neues. In der letzten Nacht fotografierte ich mal etwas ganz anderes – Sterne! Unglaublich was man da alles am Himmel sehen kann, wenn man mal etwas raus fährt und in völliger Dunkelheit (und Stille) die Kamera nach oben richtet. Die Milchstraße sahen wir auch, nur eine Sternschnuppe im Bild hätte ich gerne noch eingefangen. Aber nun gut, für den ersten Versuch bin ich zufrieden. Entstanden sind die Fotos im Moor von Silberborn im Solling. Brennweiten waren 20mm bzw. 8mm FishEye.

Read more

Neues Zeug: 50mm Sigma ART

Oh oh, da war es wieder, dieses unerklärliche Gefühl etwas Neues für den Fuhrpark kaufen zu müssen! 🙂 Das ist aber eine weit verbreitete Fotografenkrankheit, also alles gut (sagt man sich dann). Nach dem 35mm Objektiv von Sigma (Art, Blende 1.4), welches wir vorletztes Jahr gekauft haben, war es nur logisch, dass auch die 50mm Version bei uns einzieht. Diese Serie hat Sigma sowas von nach vorne gebracht, das ist echt Wahnsinn. Das Preis-Leistungsverhältnis ist optimal und die Qualität einfach genial.

Da es bei viel Licht (in diesem Fall ein sehr passendes Wortspiel) auch immer Schatten geben muss, könnte man die nicht optimale Endkontrolle bezüglich der Fokus-Eingenschaften nennen. Denn da gibt es wohl eine große Streuung. Ist nicht schön, kann nerven, wenn man betroffen ist, aber es gibt eine einfache Lösung. Sigma will die Objektive gar nicht selbst neu einstellen oder so, stattdessen gibt es für 50 Euro einfach ein USB-Dock, mit dem man simpel selbst Hand anlegen kann und das Objektiv einstellt. Kann man sehen, wie man will, ich finde das Vorgehen ok und es funktioniert. Beide Sigma-Linsen werkeln nun mit optimierten Einstellungen.

Read more

Hochzeitsfotos von Sonia & Steffen in Waldeck

Wow, da dachten wir letztes Jahr doch tatsächlich, dass es schon früh wäre im März zu heiraten, aber es geht auch anders – im Januar zum Beispiel! Sonia und Steffen zeigten uns wie das geht und wir sind sehr glücklich an diesem Tag dabei gewesen zu sein!

Dieser Samstag im Januar begann für uns recht früh, schließlich liegt der Edersee nicht unbedingt um die Ecke und dazu kam noch, dass der Wetterbericht eher weniger optimale Straßenverhältnisse hervorsagte. Nun gut, wir sind tatsächlich recht zeitig los, aber hatten Glück mit dem Wetter, alles entspannt und wir waren somit viel zu früh vor Ort. Egal, besser als anders herum. So konnten wir auf dem Schloss Waldeck schonmal schauen was es hier so an Motiven gibt und haben uns außerdem auch direkt auf dem Gelände verfahren – wir bekommen die Zeit schon rum, keine Angst 😉

Dann ging es aber wirklich los: wir trafen den nur leicht aufgeregten Bräutigam in seinem Hotelzimmer und warteten, dass auch Sonia zurück vom Frisör kommt. Das Getting-Ready war für uns total angenehm: jeweils ein schönes Zimmer, nette Trauzeugen und Freunde drumherum, passt. Da sich im Prinzip alles im Schloss abspielte, waren die Wege natürlich recht kurz und es war zu keiner Zeit irgendwie hektisch oder so – das soll bei manch anderen Hochzeiten ja schonmal passieren (haben wir gehört). Die standesamtliche Trauung fand in einem gemütlichen Raum statt. Man hatte immer irgendwie Blick aufs Wasser, das fand ich toll. Die Zeremonie war eben so schön wie der musikalische Überraschungsauftritt der Freunde – das war sehr bewegend.

Read more