Deep Öhler Konzert beim Eulenfest in Einbeck 2016

Eulenfest in Einbeck 2016

Alle Jahre wieder lockt das Eulenfest viele Menschen zum Feiern in die Einbecker Innenstadt. Dieses Jahr war es nun die 22. Auflage und ebenfalls wie gewohnt zeigte sich auch das Wetter – von Regen blieb man auch dieses Jahr nicht verschont. Aber so ist das halt und man gewöhnt sich dran. Wir waren tatsächlich an allen drei Tagen vor Ort, meistens aber auch nur abends. Das Musikprogramm war völlig in Ordnung und die Bands machten ganz gut Stimmung auf den verschiedenen Bühnen.

Fotografisch passte das Eulenfest ebenfalls in unseren Plan – so muss ich auch keinen langweiligen Artikel zur neuen Kamera schreiben, sondern verbinde das hiermit einfach. Wir hatten in der Stadt keinen Auftrag oder so, aber die neue kleine Leica Q durfte hier abends gleich mal zeigen was sie so kann. Reportage ist schließlich ihr Gebiet und da bietet sich so ein Fest doch an.

Grundsätzlich ist die Kamera selbst natürlich schon eine andere Nummer als andere spiegellose Kompaktkameras. Sie ist massiv, aus Metall und fasst sich einfach gut an. Vom Aussehen her ist unsere Fuji X-E2 eigentlich sogar noch etwas mehr retro, aber dafür überwiegen bei der Q natürlich so ziemlich alle anderen Dinge. Besonders praktisch ist die schlichte Anordnung der Knöpfe, damit kann ich auch professionell schnell arbeiten, das ist bei der Fuji alles hakeliger gewesen (ich weiß, eine hochwertigere Fuji ist da besser – aber auch nicht optimal). Der Autofokus ist unglaublich gut, das hätte ich gar nicht erwartet. Durch den Vollformatsensor ist das Bildergebnis natürlich top und man merkt sofort, dass dieses festverbaute Objektiv eben genau auf die Q eingestellt wurde – die Schärfe ist verdammt gut. Die WLAN Funktion ist ebenfalls nett und auch gut nutzbar (App auf dem Smartphone vorausgesetzt). Das alles sagen natürlich auch viele bekannte Testberichte aus, aber ich wollte es trotzdem schreiben, weil es wirklich so ist.

Und der größte Vorteil: Du hast keinen riesen Koffer im Gesicht und wirst eigentlich gar nicht ernst genommen 😉 Zudem hat man bei interessierten Menschen auch immer sofort ein Gesprächsthema, das ist tatsächlich so. Ich wurde innerhalb weniger Tage mehrfach auf die Kamera angesprochen, nur weil man da diesen kleinen roten Punkt sieht – ob das jetzt schlimm ist oder nicht, muss man selbst wissen. Ich mag das 🙂

Also hier nun eine kleine Fotostrecke vom Eulenfest. Alle Bilder mit der Q geschossen.

Grüße an die Jungs von Dock 54, Libuda und Deep Öhler – die habe ich dann doch etwas intensiver fotografiert.

One Response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.